Search

Häufige Kundenfragen

Xeller GmbH / Häufige Kundenfragen

Wie läuft eine Beratung ab?

Gerne können Sie ganz unverbindlich Kontakt zu uns aufnehmen oder sich in unserer über 500 m² großen Ausstellung inspirieren lassen.

Bei Neubauten bietet es sich an vorab einen Termin zu vereinbaren und Ihre Pläne mitzubringen. Hier werden alle für den Ofen wichtige, technische und optische Faktoren durchgesprochen. Bitte planen Sie hierfür etwa 2 Stunden ein.

Bei bestehenden Häusern bieten wir Ihnen gerne an Sie bei Ihnen vor Ort zu beraten. So können wir individuell auf Ihren vorgesehenen Platz eingehen und Ihnen optisch passende Objekte anbieten. Ebenso werden der Schornstein und Brandschutzrelevante Faktoren angeschaut.

Welche Sicherheitsabstände muss ich einhalten?

Die Sicherheitsabstände ergeben sich je nach Ofentyp. Grundsätzlich sind die seitlichen Sicherheitsabstände bei Strahlungsöfen (Stein, Guss) größer und bei Stahlöfen geringer. In der Regel liegen die seitlichen Abstände zwischen 10 cm und 50 cm.

Nach vorne ist bei allen Öfen innerhalb des Strahlungsbereichs ein Sicherheitsabstand von mindestens 80 cm zu brennbaren Gegenständen einzuhalten.

Wie oft muss ein Kundendienst gemacht werden?

Heizkamine und Kachelöfen sollten in einem Zyklus von 3-4 Jahre gereinigt werden.

Bei Ölöfen sollte eine Wartung bzw. ein Kundendienst jährlich durchgeführt werden.

Kaminöfen werden nach Bedarf gereinigt. In der Regel merkt der Kunde wenn ein Kundendienst fällig ist. Oftmals brennt der Kaminofen nicht mehr sauber und/oder der Holzverbrauch steigt spürbar.

Pelletöfen zeigen in der Regel auf dem integrierten Display an sobald ein Kundendienst oder eine Wartung nötig ist.

Ist ein Ofen in einem Niedrigenergiehaus möglich?

Prizipiell kann diese Frage mit JA beantwortet werden. Bei einem Haus mit einem geringen Wärmebedarf ist es wichtig, dass der Ofen möglichst viel Speicher hat und so die Wärme über einen längeren Zeitraum versetzt in den Raum abgibt. Neuste Ofentechnik bietet zudem speziell für Häuser mit einem geringen Wärmebedarf mit Hilfe eines Lichtsensors eine optimale Lösung.

Welches Holz darf ich zum Heizen verwenden?

Es ist wichtig, dass zum Heizen trockenes, unbehandeltes Holz verwendet wird. Geeignet ist grundsätzliches jedes Laub- und Nadelholz.

Holzbriketts eignen sich ebenfall ideal zum Heizen. Aufgrund ihrer Dichte ist das Holz besonders trocken und hat einen hohen Heizwert. Zudem lässt es sich einfach lagern.

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne!